Wochenausblick: Trump und Biden messen sich in kürze in der ersten Debatte der Präsidentschaftskandidaten

Es ist eine große Woche für die Finanzmärkte, da am Dienstag die erste US-Präsidentschaftsdebatte stattfinden soll. Donald Trump hat viel Zeit damit verbracht die geistige Leistungsfähigkeit von „Sleepy Joe“ anzugreifen, aber könnte er damit versehentlich die Erwartungen an seinen Gegner zu tief gesetzt haben, oder könnten Bidens verbale Fehltritte ihm die Show kosten?

Nachdem die zwei Kandidaten über die Wirtschaft diskutiert haben, erhalten wir am Freitag ein weiteres Update zum Arbeitsmarkt und zu den US-Beschäftigungszahlen außerhalb der Landwirtschaft.

Feuerwerk zur ersten US-Präsidentschaftsdebatte wahrscheinlich

Sogenannte „Headline“-Risiken um die US Präsidentschaftswahl werden diese Woche mit der ersten Präsidentschaftsdebatte zwischen Präsident Donald Trump und dem demokratischen Kandidaten Joe Biden am 29. September steigen. Die Themen können sich verändern, je nach dem was gerade in den Nachrichten ist, aber zum jetzigen Zeitpunkt hat die Debatten-Kommission den folgenden Ablauf bekannt gegeben:

  • Die Leistungen von Trump und Biden
  • Das Supreme Court
  • Covid-19
  • Die Wirtschaft
  • Rassen-Beziehungen und Gewalt in den Städten
  • Die Integrität der Wahlen

Es ist eine riesige Liste voller Kontroversen aber selbst mit so wichtigen Themen ist es fraglich, ob die Debatten die Meinung einer so polarisierten Wählerschaft ändern können.

Biden hat, unserem Wahlumfragen-Tracker zufolge, landesweit 7,1% Vorsprung gegenüber Trump. Es wurde viel über sein Alter und seine verbalen Fehltritte gesagt und es besteht das Risiko, dass er von Trumps aggressiven Debattierstil überrollt wird.

Dank der monatelangen Attacken des Präsidenten, die „Sleepy Joe’s“ geistige Leistungsfähigkeit in Frage stellen sollten, fürchten manche Republikaner, dass Trump die Erwartungshaltung an Biden extrem tief angesetzt hat.

US-Beschäftigungszahlen außerhalb der Landwirtschaft

Ein paar Tage nachdem Trump und Biden über den Zustand der Wirtschaft diskutiert haben, erhalten wir einen weiteren Einblick in die Gesundheit des Arbeitsmarkts. Das Gehaltswachstum liegt mit 1,371 Millionen leicht unter den Vorhersagen vom August, die 1,4 Millionen erwartet hatten.

Von den mehr als 22 Millionen Amerikanern, die ihre Arbeitsstellen zu beginn der Pandemie verloren haben, sind 11,5 Millionen noch immer arbeitslos. Es liegt noch ein weiter Weg vor uns, bis der Arbeitsmarkt sich wieder erholt hat und einige Analysten erwarten eine Verlangsamung in der Schaffung von Arbeitsplätzen.

Inflation, Caixin und ISM-PMIs, abschließende Wachstumszahlen

Weitere Zahlen, die diese Woche im Fokus stehen sind unter anderem Inflationsberichte für Deutschland und die Eurozone, sowie der China Caixin Manufacturing PMI. Der Donnerstag wird ein voller Tag für US-Daten sein. Kern-PCE, persönliches Einkommen, persönliche Ausgaben, anfängliche und anhaltende Arbeitslosenansprüche und der ISM Manufacturing PMI stehen auf dem Programm.

Die endgültigen vierteljährlichen Wachstumszahlen aus den USA und Großbritannien sowie die endgültigen PMIs für das verarbeitende Gewerbe aus den Mitgliedstaaten der Eurozone und Großbritannien könnten Interesse wecken, vor allem wenn die Zahlen von den ursprünglichen Werten abweichen.

Gewinne: McCormick, Micron, PepsiCo, Constellation Brands

Am Dienstag erhalten wir die jüngsten Geschäftsberichte von McCormick & Co vor der Eröffnung der New Yorker Börse und die von Micron Technology nach ihrer Schließung.

McCormick fiel 12% von der Spitze am 1. September, liegt aber weiterhing 65% über dem Tief vom März. Sowohl Hedge-Fonds als auch Unternehmens-Insider verkaufen seit kurzem die Aktie, die jetzt an der Wall Street 9% unter dem Durchschnittspreis gehandelt wird.

Micron Technology auf der anderen Seite ist 27% im Plus, obwohl die Aktei im letzten Quartal auch stark verkauft wurde.

Am Donnerstag veröffentlichen PepsiCo und Constellation Brands beide vor Markteröffnung ihre Berichte. Nach der Erholung im März hat PepsiCo damit gekämpft sich über dem Eröffnungsniveau zu halten und liegt jetzt über das Jahre gesehen bei -4%. Sie können die neusten Forschungsdaten von Thompson Reuters auf der Plattform herunterladen.

Constellation Brands war weitestgehend flach dieses Jahr. Analytiker sehen einen Anstieg der Aktie um 9%.

Highlights auf XRay diese Woche

Lesen Sie den gesamten Zeitplan der Finanzmarkt-Analyse und des Trainings.

17.00 UTC 28⁠-⁠Sep Blonde Markets
17.00 UTC 29⁠⁠⁠⁠-⁠⁠⁠⁠⁠⁠⁠Sep Webinar: Money Management and Trading Psychology
11.00 UTC 30⁠⁠⁠-⁠⁠⁠⁠⁠⁠⁠Sep Midweek Lunch Wrap
17.00 UTC 01-Oct Election2020 Weekly

Die wichtigsten Wirtschafts-Ereignisse

Behalten Sie die wichtigsten Ereignisse des wirtschaftlichen Kalenders dieser Woche im Auge. Ein kompletter Wirtschafts- und Firmenveranstaltungs-Kalender ist auf der Plattform einsehbar.

23.50 UTC 28-Sep Bank of Japan Summary of Opinions
Pre-Market 29-Sep McCormick & Co – Q3 2020
12.00 UTC 29-Sep German Flash Inflation
14.00 UTC 29-Sep US CB Consumer Confidence
23.50 UTC 29-Sep Japan Preliminary Industrial Production / Retail Sales
After-Market 29-Sep Micron Technology – Q4 2020
01.45 UTC 30-Sep China Caixin Manufacturing PMI
06.00 UTC 30-Sep UK Finalised Quarterly GDP
09.00 UTC 30-Sep Eurozone Flash Inflation Data
12.30 UTC 30-Sep US Finalised Quarterly GDP
14.30 UTC 30-Sep US EIA Crude Oil Inventories
07.15 – 08.00 UTC 01-Oct Eurozone Final Manufacturing PMIs
08.30 UTC 01-Oct UK Final Manufacturing PMI
Pre-Market 01-Oct PepsiCo – Q3 2020
Pre-Market 01-Oct Constellation Brands – Q2 2021
12.30 UTC 01-Oct US Core PCE, Personal Income, Personal Spending, Jobless Claims
14.00 UTC 01-Oct US ISM Manufacturing PMI
14.30 UTC 01-Oct US EIA Natural Gas Storage
01.30 UTC 02-Oct Australia Retail Sales
12.30 UTC 02-Oct US Nonfarm Payrolls Report
14.00 UTC 02-Oct Finalised University of Michigan Sentiment