Wochenausblick: Tesla und Netflix Gewinne werden Tech ankurbeln

Earnings Season an der Wall Street nimmt diese Woche fahrt auf. Tesla steht kurz vor der Veröffentlichung seines Q3-Geschäftsbericht, nachdem sie das Quartal eine Rekordmenge Fahrzeuge ausgeliefert haben. In der Zwischenzeit wird der Covid-Sieger Netflix den Markt mit seinen Quartalszahlen und Abonnenten-Zuwachs auf den neuesten Stand bringen. Anderswo gibt es weniger Zahlen, der Fokus lieft hier am Freitag auf den Flash-PMIs.

Tesla

Tesla-Aktien haben dieses Jahr um 450% zugelegt, da das Unternehmen Verkaufszahlen und Gewinne steigern und Sorgen zu seiner Bilanz zerstreuen konnte. Das Unternehmen veröffentlicht die Zahlen zum dritten Quartal am Mittwoch. Anleger erwarten starke Gewinne im Zuge der Rekord-Auslieferungszahlen in diesem Quartal. Tesla lieferte im dritten Quartal 139.300 Fahrzeuge aus und fertige 145.036. Das ist ein deutlicher Anstieg von den 90.000 Auslieferungen im zweiten Quartal.

Baird-Analyst Ben Kallo hob vor kurzem sein Preisziel für TSLA um 25% an. In einer Notiz, in der er die neutrale Bewertung der Aktie seit Januar wiederholte, hob der Analyst das Preisziel auf 450 USD von 360 USD. Er glaubt, dass sich das Unternehmen nach der Rally der Aktie wieder auf Wachstumsinvestitionen in konzentrieren kann.

„Wir haben ein erhöhtes Interesse an TSLA erlebt, vor allem die Entschlüsselung der Bull-/Bear-Stimmung ab hier“, schrieb Kallo. „Interessanterweise haben wir festgestellt, dass sich Anleger zunehmend auf langfristige Szenarien konzentrieren, im krassen Gegensatz zu vor wenigen Monaten, als der Hauptfokus auf dem kommenden Quartal lag.“ Analysten bleiben geteilter Meinung zu Tesla: 7 empfehlen den Kauf, 10 den Verkauf und 13 raten zum Halten.

 

Netflix

Ein großer Fokus des Markts wird die Anzahl der von Netflix im dritten Quartal neu gewonnenen Abonnenten sein. Lockdowns auf der ganzen Welt brachten in der ersten Hälfte 2020s einen starken Aufschwung, mit einem Anstieg der zahlenden Neu-Abonnenten auf 26 Millionen im Vergleich zu 12 Millionen zur gleichen Zeit im Vorjahr. Das Unternehmen hat für das dritte Quartal 2,5 Millionen zahlende Nettoneuzugänge gegenüber 6,8 Millionen im Vorjahresquartal prognostiziert, da der Anstieg im ersten Halbjahr wahrscheinlich eine gewisse Nachfrage aus der zweiten Jahreshälfte gezogen hat. Das könnte sich allerdings als eine sehr konservative Schätzung herausstellen und Netflix diese Zahl noch schlagen.

Die Anleger werden sich mit dem erneuten füllen der Produktionspläne auch mit dem Cash Burn befassen. Die Investition in Inhalte ist kostenintensiv, aber auch ein wichtiger Hebel für Netflix bei der Überwindung von Konkurrenten in einem Umfeld mit zunehmend größerem Wettbewerb. „Durch die Investition in die Auswahl der Inhalte von Netflix konnte sich das Unternehmen von einer Plattform für Wiederholungen zu einer hochwertigen Quelle für Originalinhalte entwickeln und ist nun Vorführort einiger der größten Filmpremieren, was den Service zu einem essentiellen Bestandteil jeden Unterhaltungspakets für Verbraucher macht“, sagten Analysten von Cannacord Anfang dieses Jahres.

Goldman Sachs, die zuvor festgestellt hatten, dass die „massiven Investitionen in Inhalte, das globale Vertriebsökosystem und die Verbesserung der Wettbewerbsposition des Unternehmens die Finanzergebnisse weiter deutlich über die Konsenserwartungen hinaus treiben werden“, haben kürzlich das Kursziel für die Aktie unter Berufung auf besser-als-erwartete Q3-Ergebnisse von 600 USD auf 670 USD angehoben.

Vergessen Sie nicht unsere täglichen Earnings Season Specials auf XRay einzuschalten, um weitere Updates zu erhalten.

Wirtschaftsdaten

Globale Wirtschaftsdaten sind gerade eher selten. Der Fokus der Earnings Season an der Wall Street wird auf der Richtungsvorgabe für die Märkte liegen. Als nahezu einziges Land, das dieses Jahr mit Wachstum rechnen kann, werden am Montag erwarteten BIP-Zahlen, die Zahlen zur Industrieproduktion und für Investitionen in Sachanlagen Chinas dazu beitragen, den Märkten zu Beginn der Woche eine Richtung zu geben. Die britischen Einzelhandelsumsätze und Inflationszahlen werden nach Hinweisen darauf analysiert, ob die Bank of England die Zinssätze möglicherweise negativ bewertet, nachdem sie einen Brief an Banken gesendet hatte, in dem sie sie auf Zinssätze unterhalb der Null-Untergrenze vorbereitet hat. Freitag werden die PMIs für Flash-Fertigung und -Services für die USA, Großbritannien, die Euro-Zone, Japan und Australien veröffentlicht. Diese werden helfen zu zeigen, ob die Wiedereröffnungsdynamik so schnell wieder vergeht, wie es die Bären fürchten.

US-Wahlbeobachtung

Zu guter Letzt müssen Anlege ein Auge auf den US-Wahlkampf behalten, da seit kurzem der Fokus auf einer möglichen Blauen-Welle und einem Sieg für die Demokraten liegt, der eine Flut an Konjunkturpaketen auf den Markt werfen könnte. Umfragewerte zeigen Joe Biden mit einem gesunden Vorsprung vor Donald Trump, allerdings ist sein Vorsprung in den Wahlentscheidenden umkämpften Bundesstaaten deutlich geringer. Außerdem sah es für Trump zu diesem Zeitpunkt vor vier Jahren tatsächlich schlechter aus als heute, wenn man die wichtigsten „Swing States“ betrachtet. Das Rennen um den Senat erlangt neue Wichtigkeit, da bei einem angenommen Sieg Bidens ein republikanisch kontrollierter Senat Reform-Vorhaben ernsthaft behindern könnte. Sie können mit der näher kommenden Wahl mit erhöhter Volatilität rechnen, aber wie unsere Freund von BlondeMoney letzte Woche bereits gesagt haben, könnte die Angst vor einer Nicht-Anerkennung der Ergebnisse übertrieben sein.

 

Top Wirtschafts-Daten der Woche

Date  Event 
Oct 19th  China GDP, fixed asset investment, industrial production 
Oct 19th  BOC business outlook survey 
Oct 20th  RBA meeting minutes 
Oct 21st  UK CPI inflation 
Oct 21st  Canada CPI, retail sales 
Oct 21st  US crude oil inventories 
Oct 21st  Fed Beige Book 
Oct 22nd  German Gfk consumer climate 
Oct 22nd  US weekly initial jobless claims 
Oct 22nd  US CB leading index 
Oct 22nd  Nat gas storage 
Oct 22nd  New Zealand CPI inflation 
Oct 23rd  Flash PMIs – AUS, EZ, Japan, UK, US 
Oct 23rd  UK retail sales 

 

Top Geschäftsberichte diese Woche

Vergessen Sie nicht unsere täglichen Earnings Season Specials auf XRay einzuschalten, um weitere Updates zu erhalten.

Date  Company 
Oct 20th   Procter & Gamble 
Oct 20th   Netflix 
Oct 21st  Tesla 
Oct 21st  Verizon 
Oct 22nd  Amazon* 
Oct 22nd  Intel 
Oct 22nd  Coca-cola 
Oct 22nd  AT&T 
Oct 21st   NextEra Energy 
Oct 20th   Lockheed Martin  
Oct 23rd  American Express 
Oct 23rd  Daimler 
Oct 21st  Biogen 
Oct 19th   Philips 
Oct 20th   UBS 
Oct 20th   Snap (Snapchat) 
Oct 19th   IBM 
Oct 22nd  Valero Energy 
Oct 20th   Vinci 
Oct 20th   Reckitt Benckiser 
Oct 21st   Countrywide 
Oct 21st   William Hill 
Oct 21st   Metro Bank 
Oct 21st   Centamin 

*Slated for this date