Wochenausblick: Starke Erholung von US-Gebrauchsgütern, Stimmung und PMIs auf dem Aufstieg

Diese Woche ist einiges auf dem Wirtschafts-Kalender, um die Märkte auf Trab zu halten, auch wenn die Nachrichten ruhig bleiben sollten. Vertrauenszahlen aus Europa, PMIs aus der ganzen Welt und einige Schlüsselzahlen zu US-Warenbestellungen und Ausgabezahlen werden uns helfen, die fortlaufenden Wirkung von Covid-19 und die Kurve der Erholung zu verstehen.

Euro-Zonen Umfrage zur Konsumenten- und Unternehmensstimmung

Die jüngsten Stimmungszahlen aus Deutschland und der Eurozone insgesamt werden genau im Auge behalten. Die Lockerung der Corona-Einschränkungen und die Wiedereröffnung von immer mehr Geschäften, wird erwartungsgemäß die Konsumenten- und Unternehmensstimmung verbessern, obwohl klar ist, dass beide Gruppen noch sehr pessimistisch sind.

Das Konsumentenvertrauen in der Eurozone für Juni wird sich erwartungsgemäß von -16 von -18,8 im Mai verbessern. Deutschlands Ifo Geschäftsklimaindex wird voraussichtlich 85,1 erreichen – hoch von den vorherigen 79,5, während die Konsum-Messungen der GfK erwartungsgemäß bei -12 für Juli liegen werden, folgend auf -18,9 für Juni.

PMIs werden Erwartungen für Q2-BIP formen

Dienstag bringt eine Reihe von Dienstleistungs- und Produktions-PMIs. Es werden die jüngsten Zahlen aus der Eurozone, dem UK und den USA erwartet. Obwohl sie noch geändert werden können, scheinen die jüngsten Zahlen die Erwartungen für den wichtigen Q2-BIP zu schärfen.

Es werden auf ganzer Linie starke Zuwächse erwartet, da wiedereröffnende Volkswirtschaften den Absturz verlangsamen, vor allem im Dienstleistungssektor.

Bestellzahlen von Gebrauchsgütern in den USA erholen sich

Bei dem jüngsten Riesensprung bei Beschäftigung und Einzelhandel, der alle erwarten gesprengt hat, scheint es wahrscheinlich, dass die Zahlen zu Gebrauchsgütern in den USA auch eine starke Erholung erleben.

Wie die meisten Kennzahlen, sind auch die Bestellungen über die letzten paar Monate, in einer in den letzten Jahren ungesehen Rate eingebrochen. Die Wiedereröffnung der US-Wirtschaft und sich verbessernde Aussichten für Konsumenten und Unternehmen, wird sich wahrscheinlich in einer starken Erholung niederschlagen. Analysten erwarten einen Sprung in Höhe von 7,1%, obwohl es wie bei allen Erholungen nach abrupten Abstürzen noch weile dauern dürfte, bis das Vorkrisen-Niveau wieder erreicht wird.

Zahlen zur Arbeitslosigkeit werden außerdem am Donnerstag erwartet. Der Konsens ist eine weitere Verlangsamung der Arbeitslosenzunahme, mit der Erwartung 1,3 Millionen neuer Arbeitslos-Meldungen. Das wäre das erste mal seit dem Rekordsprung von 6,86 Million in der letzten vollen Woche im März, dass die wöchentliche Zunahme bei unter 1,5 Millionen läge.

Persönliche Ausgaben in den USA steigen zu gelockerten Einschränkungen, höhere Beschäftigung

Persönliches Einkommen stieg im April und verzeichnete eine Zunahme von 10,5% dank der Konjunkturprogramme der Regierung, obwohl sich das nicht in einer gesteigerten Konsumnachfrage niederschlug – Ausgaben sind um 13,6% gesunken. Konsumenten legten das extra Geld zurück, es ist eine Zunahme der Sparrate um 33% zum Vormonat zu beobachten.

Es wird erwartet, dass Einkommen ohne Regierungsmaßnahmen im Mai um 5% gefallen wären, während Ausgaben um 3% gestiegen wären.

Highlights auf XRay diese Woche

Lesen Sie den gesamten Zeitplan der Finanzmarkt-Analyse und des Trainings.

07.15 UTC Daily European Morning Call
17.00 UTC 22-Jun Reading Candlestick Charts: Trading Patterns and Trends
From 15.30 UTC 23-Jun Weekly Gold, Silver, and Oil Forecasts
17.00 UTC 23-Jun Introduction to Currency Trading – Is it For Me?
14.45 UTC 25-June Master the Market with Andrew Barnett

 

Die wichtigsten Wirtschafts-Ereignisse

Behalten Sie die wichtigsten Ereignisse des wirtschaftlichen Kalenders dieser Woche im Auge:

14.00 UTC 22-Jun Eurozone Flash Consumer Confidence
07.15 UTC 23-Jun Eurozone/ DE/ FR Flash Services, Manufacturing PMIs
08.30 UTC 23-Jun UK Flash Manufacturing/Services PMIs
13.45 UTC 23-Jun US Flash Manfacturing/Services PMI
03.00 UTC 24-Jun RBNZ Interest Rate Decision
08.00 UTC 24-Jun German ifo Business Climate
14.30 UTC 24-Jun US EIA Crude Oil Inventories
06.00 UTC 25-Jun German GfK Consumer Climate
12.30 UTC 25-Jun US Durable Goods Orders
00.30 UTC 25-Jun US Unemployment Claims
14.30 UTC 25-Jun US EIA Natural Gas Storage
Pre-Market 25-Jun Accenture Plc – Q3 2020, McCormick & Co – Q2 2020
12.30 UTC 26-Jun US PCE, Personal Spending, Personal Income
14.00 UTC 26-Jun Revised University of Michigan Sentiment Index