Wochenausblick: Die Banken beginnen mit der Q3-Berichtssaison, US-Präsidentschaftwahlen im Fokus

Der Beginn der Berichtssaison für das 3.Quartal wird diese Woche auf jeden Fall zu mehr Volatilität führen, aber was ist mit dem zweiten Showdown zwischen Trump und Biden? Die Corona-Diagnose des Präsidenten scheint weitere unentschlossene Wähler in das Biden-Lager geführt zu haben – und es sieht nicht so aus, als ob es eine Debatte geben wird. Aber wir schauen uns die aktuellen Entwicklungen bei den Kampagnen an.

US-Präsidentschaftswahlen

Trump hat bei den US-Wahlumfragen nicht von seiner Covid-19-Infektion profitiert. Biden führt zum Zeitpunkt dieser Meldung in unseren ausgewerteten Wahlumfragen mit fast 10 Punkten. Seine Führung bei den wichtigsten umkämpften Gebieten ist auf 4,6 Punkte geschrumpft. 2016 lag Trump in den wichtigsten umkämpften Staaten 5,1 Punkte hinter Hillary Clinton zurück, aber wir müssen dabei bedenken, dass es diesmal weniger unentschlossene Wähler gibt. Die neuesten Wettquoten geben Biden eine Siegeschance von 65 %.

Chefmarktanalyst Neil Wilson hat einige wichtige Fragen für Banken zu dieser Berichtssaison zusammengestellt.

Banken geben Startschuss für Q3 „Earnings Season“

Der Beginn der Q3 Earnings Season wird diese Woche die Märkte Volatiler werden lassen. Die Banken stehen als erste im Fokus: Citigroup und JPMorgan legen am 13. Oktober vor und Bank of AmericaGoldman Sachs und Wells Fargo folgen am 14. Morgan Stanley veröffentlicht seinen Bericht am 15. Oktober.

Im zweiten Quartal haben die Banken einen sprunghaften Anstieg der Einnahmen aus dem Aktienhandel erlebt, was geholfen hat, den großen Anstieg der Risikovorsorge im Kreditgeschäft auszugleichen. JPM, Goldman Sachs, Citi, Morgan Stanley und Bank of America gaben ihren höchsten kombiniert Umsatz – 33 Mrd. USD – seit einem Jahrzehnt bekannt.

Zu dem Zeitpunkt hatten wir argumentiert, dass Anleger fragen müssten, ob diese außergewöhnlichen Gewinne überhaupt nachhaltig seien und ob die Risikovorsoge nicht weitaus mehr erhöht werden müsste.

Es bestehen Zweifel, ob der Sprung der Handelsgewinne im dritten Quartal fortgesetzt werden können – Jamie Dimon erwartet, dass sie um die hälfte sinken werden. Schlechte Darlehensbereitstellungen könnten allerdings weitaus höher sein.

Chefmarktanalyst Neil Wilson hat einige wichtige Fragen für Banken zu dieser Berichtssaison zusammengestellt.

Gewinnerwartungen für Banken im Q3

(Quelle: Markets.com)

Bank: Gewinnprognose (Anzahl der Schätzungen)

 

Prognose Gewinn je Aktie (Anzahl der Schätzungen)

 

BOA 20,8 Mrd. USD (8) 0,5 USD (23)
GS 9,1 Mrd. USD (15) 5 USD (21)
WFG 17,9 Mrd. USD (17) 0,4 USD (24)
JPM 28 Mrd. USD (19) 2,1 USD (23)
MS 10,4 Mrd. USD (15) 1,2 USD (20)
C 18,5 Mrd. USD (17) 2 USD (21)

Wirtschaftszahlen im Schatten des Fokus’ auf Geschäftsberichte und die Präsidentschaftswahl?

Die Wirtschaftszahlen der Woche könnte diese Woche übergangen werden, bei dem Fokus auf die Unternehmen in Amerika und der zweiten Präsidentschaftsdebatte.

Wir haben diese Woche die Updates zum Arbeitsmarkt in Großbritannien, Australien und den USA im Blick, zusammen mit Stimmungs- und Produktionszahlen aus der Euro-Zone.

US-Inflation, Einzelhandelsabsatzzahlen und der Konsumentenstimmungs-Index der University of Michigan stehen ebenfalls im Fokus, obwohl hier keine großen Überraschungen erwartet werden, zumal die Inflation nach der Übernahme von AIT der FED ziemlich weit steigen müsste, um eine Reaktion herbeizuführen.

Highlights auf XRay diese Woche

Lesen Sie den gesamten Zeitplan der Finanzmarkt-Analyse und des Trainings.

17.00 UTC 12-Oct Blonde Markets
18.00 UTC 13-Oct Webinar: Technical Indicators
09.00 UTC 13-Oct Earnings Season Daily
14.00 UTC 14-Oct Asset in Focus: Weekly Gold Forecast
17.00 UTC 15⁠-⁠Oct Election2020 Weekly

Top Quartalsberichte diese Woche

Pre-Market 13-Oct Johnson & Johnson – Q3 2020
Pre-Market 13-Oct JPMorgan Chase & Co – Q3 2020
Pre-Market 13-Oct Citigroup – Q3 2020
Pre-Market 13-Oct BlackRock – Q3 2020
Pre-Market 14-Oct UnitedHealth – Q3 2020
Pre-Market 14-Oct Bank of America – Q3 2020
Tentative 14-Oct Goldman Sachs – Q3 2020
Pre-Market 15-Oct Morgan Stanley – Q3 2020
Pre-Market 15-Oct Walgreens Boots Alliance – Q4 2020

Die wichtigsten Wirtschafts-Ereignisse

Behalten Sie die wichtigsten Ereignisse des wirtschaftlichen Kalenders dieser Woche im Auge. Ein kompletter Wirtschafts- und Firmenveranstaltungs-Kalender ist auf der Plattform einsehbar.

06.00 UTC 13-Oct UK Unemployment Rate / Claimant Count Change
09.00 UTC 13-Oct Eurozone / German ZEW Economic Sentiment
12.30 UTC 13-Oct US CPI
09.00 UTC 14-Oct Eurozone Industrial Production
00.30 UTC 15-Oct AU Employment Change / Unemployment Rate
12.30 UTC 15-Oct US Weekly Jobless Claims
14.30 UTC 15-Oct US EIA Natural Gas Storage Report
15.00 UTC 15-Oct US EIA Crude Oil Inventories Report
12.30 UTC 16-Oct US Retail Sales
14.00 UTC 16-Oct US Michigan Consumer Sentiment