Wie in Aktien investieren

Die Geldanlage in Aktien ist eine Möglichkeit, Einkommen zu erzielen, etwas für die Zukunft zu sparen und auf einzelne Unternehmen, Sektoren und den gesamten Aktienmarkt zu spekulieren. Der Wert Ihrer Geldanlagen kann natürlich ebenso fallen wie steigen. In diesem kurzen Leitfaden erklären wir die Grundlagen der Geldanlage in 7 Schritten.

Was ist eine Geldanlage?

Geldanlage bedeutet, sein Geld für sich arbeiten zu lassen. Statt überschüssige Bargeldbestände auf dem Bankkonto aufzubewahren, wofür man nur minimale Zinsen erhält, erwartet man von einer Geldanlage höhere Renditen. Garantien dafür gibt es aber nicht. Geldanlage ist naturgemäß riskanter, als das Geld auf der Bank zu lassen. Es gibt viele Möglichkeiten der Geldanlage – von Immobilien bis Kunst – aber die gängigste und einfachste Möglichkeit der Geldanlage ist wohl der Aktienmarkt.

 

Wie funktionieren Aktienmärkte?

Aktienmärkte sind einfach ein Marktplatz für Aktien einzelner Unternehmen. Dort treffen sich Käufer und Verkäufer, um Aktien zu handeln. Früher geschah dies noch persönlich auf dem Handelsparkett, aber der allergrößte Anteil von Aktienkäufen und -Verkäufen findet inzwischen online über ein Netzwerk regulierter Börsen wie der New Yorker Aktienbörse, der Nasdaq oder der Londoner Aktienbörse statt.

Unternehmen geben Aktien aus. Jede Aktie entspricht einem Anspruch auf einen kleinen Unternehmensanteil. Durch die Ausgabe von Aktien verschafft sich ein Unternehmen notwendige Mittel zum Wachstum oder manchmal zur Auszahlung der Unternehmensgründer. Wenn ein Unternehmen seine Aktien an die Börse bringt, spricht man von einem Börsengang (auch Initial Public Offering, IPO). Einzelne Investoren können normalerweise erst dann Aktien kaufen, wenn sie an der Börse gehandelt werden.

Manchmal geben Unternehmen, die bereits an der Börse gehandelt werden, frische Aktien heraus, um frisches Geld einzunehmen. Der Aktienkurs kann dadurch sinken. Manchmal kaufen Unternehmen auch Aktien zurück, um die Anzahl frei gehandelter Aktien zu verringern, wodurch der Kurs für die restlichen Aktien steigen kann.

Zu jedem Zeitpunkt wechseln Aktien börsengehandelter Unternehmen ständig den Besitzer, denn Privatanleger, Staatsfonds, Hedgefonds, Pensionsfonds, Anlagefonds und Kapitalanlagefirmen kaufen und verkaufen Aktien und stützen sich dabei auf die neuesten eigenen Informationen. So entsteht ein Markt und ein Aktienkurs, der normalerweise als Mittelwert zwischen dem Geldkurs (dem höchsten Preis, den ein Käufer zu zahlen bereit ist) und dem Briefkurs (dem niedrigsten Preis, den ein Verkäufer zu akzeptieren bereit ist) angegeben wird.

Was ist eine Aktie?

Eine Aktie ist einfach ein Besitzrecht an einem Bruchteil eines Unternehmens. Der Inhaber hat einen finanziellen Anspruch auf das Unternehmen und normalerweise auch Stimmrechte, die gelegentlich ausgeübt werden, zum Beispiel bei einer Unternehmensübernahme. So gibt es beispielsweise etwa 70 Milliarden Aktien von Lloyds. Wenn ein Großaktionär 7 Milliarden dieser Aktien besäße, hätte er einen Anteil von 10 % an Lloyds und damit auch erheblichen Einfluss auf das Unternehmen.

Wie viel Einkommen kann man durch Geldanlagen erzielen?

Zunächst muss man sich stets vor Augen führen, dass Geldanlage keine Einbahnstraße ist. Der Wert von Geldanlagen kann ebenso fallen wie steigen.

Die Grundidee bei der Geldanlage ist aber, dass der Wert von Anlagen mit der Zeit steigt. Es gibt zwei Möglichkeiten, Rendite zu erzielen. Die erste ist der Kapitalzuwachs: der Wert von Aktien steigt mit der Zeit und sie sind mehr wert, als sie in der Anschaffung gekostet haben. Die andere Möglichkeit sind Dividenden, bei denen ein Unternehmen Geld an seine Aktionäre auszahlt, um sie an seinem Gewinn zu beteiligen.

Dividenden sind mit Zinszahlungen bei einem Sparkonto vergleichbar, sie können jedoch stärker schwanken, denn sie hängen von den Dividendenentscheidungen der jeweiligen Unternehmen ab. So hat die Coronapandemie 2020 beispielsweise dazu geführt, dass viele Unternehmen die Dividende ausgesetzt haben, um ihre Bilanz zu schonen. Trotzdem konnten Investoren etwa beim FTSE 100 eine Dividendenrendite von ca. 4 % erzielen, was deutlich über dem Basiszinssatz der Bank of England von 0,1 % liegt.

Wie kann ich in Aktien investieren?

Die einfachste Möglichkeit, in Aktien zu investieren, ist die Eröffnung eines Aktienhandelskontos. Das können Sie hier tun. Der Vorgang ist recht unkompliziert. Schon in wenigen Minuten können Sie mit dem Aufbau eines eigenen Aktienportfolios beginnen.

Sie können sich entweder einzelne Aktien aussuchen oder in einen breiteren Korb von Aktien investieren, der verschiedene Bereiche der Wirtschaft abbildet.

Beispiel: UK-Aktien

Nehmen wir an, Sie möchten in britische Banken investieren. Dafür könnten Sie ihr Portfolio in Aktien von Barclays, NatWest, HSBC, Lloyds und Standard Chartered aufteilen. Oder Sie könnten sich für den britischen Immobilienmarkt interessieren, weil Sie beispielsweise glauben, dass Häuserpreise weiter steigen werden und der Markt grundsätzlich solide ist. In diesem Fall investieren Sie vielleicht nur in Lloyds und NatWest, kaufen aber auch Aktien von Bauträgern wie Barratt Developments und Persimmon sowie von Immobilienmaklern wie Foxtons und Countrywide.

Wie entscheide ich, welche Aktien ich kaufen soll?

 

Es gibt Tausende von Aktien zur Auswahl, die richtige Wahl kann also schwierig wirken. Bei der Geldanlage gibt es zahlreiche unterschiedliche Vorgehensweisen, zum Beispiel wertorientierte oder wachstumsorientierte Anlage. Als Wachstumsaktien gelten Unternehmen, die das Potenzial haben, den breiteren Aktienmarkt zu schlagen, weil man erwartet, dass ihre Erträge schneller wachsen als bei anderen Aktien. Wertorientierte Anleger hingegen suchen Aktien, die unter ihrem „Wert“ gehandelt werden.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Leitfaden zu den beliebtesten Aktien. 

Steigen Sie jetzt in die Geldanlage bei Marketsi ein und sichern Sie sich drei Gratismonate.

Marketsi ist die hochmoderne Geldanlageplattform von Markets.com. Als Teil der TradeTech-Gruppe, die zur im FTSE 250 gelisteten Playtech gehört, besitzen wir bei Markets.com umfassende Kenntnisse der Finanzmärkte und eine unglaubliche Bandbreite an Ressourcen. So können wir in der Welt des Finanzhandels ständig neue Maßstäbe setzen.

Konto einrichten

CySEC (Europa)

Produkte

  • CFD
  • Aktienhandel
  • Strategy Builder

  • Kundengelder werden in getrennten Bankkonten geführt
  • FSCS-Anlegerentschädigung bis zu 20.000 EUR
  • Schutz vor Negativsaldo

Markets.com, betrieben von Safecap Investments Limited („Safecap“) Reguliert von der CySEC unter der Lizenznummer 092/08 und von der FSCA unter Lizenznummer 43906.

FSC (Weltweit)

Produkte

  • CFD
  • Strategy Builder

  • Kundengelder werden in getrennten Bankkonten geführt
  • Elektronische Bestätigung
  • Schutz vor Negativsaldo

Markets.com, betrieben von TradeTech Markets (BVI) Limited („TTMBVI”) Besitzt eine Lizenz der B.V.I Financial Services Commission („FSC“) mit der Lizenznummer SIBA/L/14/1067.

FCA (Britische)

Produkte

  • CFD
  • Spread-Wetten
  • Strategy Builder

  • Kundengelder werden in getrennten Bankkonten geführt
  • FSCS-Anlegerentschädigung von bis zu 85.000 GDP. *Abhängig von Kriterien und Teilnahmeberechtigung
  • Schutz vor Negativsaldo

Markets.com, betrieben von TradeTech Alpha Limited („TTA“) Reguliert von der Financial Conduct Authority („FCA“) unter der Lizenznummer 607305.

ASIC (Australien)

Produkte

  • CFD

  • Kundengelder werden in getrennten Bankkonten geführt
  • Elektronische Bestätigung
  • Schutz vor Negativsaldo

Markets.com, betrieben von TradeTech Markets (Australia) Pty Limited („TTMAU”) Hat bei den Australian Financial Services die Lizenznummer 424008 und wird von der Australian Securities and Investments Commission („ASIC“) reguliert”).

FSCA (Afrika)

Produkte

  • CFD
  • Strategy Builder

  • Kundengelder werden in getrennten Bankkonten geführt
  • Schutz vor Negativsaldo

Markets.com, betrieben von TradeTech Markets (South Africa) (Pty) Limited („TTMSA”) Reguliert von der Financial Sector Conduct Authority („FSCA“) unter der Lizenznummer 46860.

Nach der Auswahl einer dieser Regulierungsstellen werden die entsprechenden Informationen auf der gesamten Website angezeigt. Für weitere Informationen bitte hier klicken.

        /var/www/html/wp-content/themes/markets/cfd-urls_1.json